Häufig gestellte Fragen - Patienteninformationen

  • Aus rechtlichen Gründen ist dies nicht erlaubt. Wir dürfen Krankheiten nur nach vorheriger ärztlicher Diagnose und Verordnung behandeln.
  • Ohne Verordnung sind Behandlungen nur als Präventionsmaßnahme, entweder im Rahmen einer Rückenschule in der Gruppe oder als präventive Einzelbehandlung möglich. Die Kosten werden nicht von den Krankenkassen übernommen.
  • Wenn Sie eine Wellnes- oder Entspannungsmassage, mit oder ohne Wärmeanwendung wünschen, können Sie selbstverständlich auch ohne Verordnung einen Termin bei uns vereinbaren, oder einen unserer Geschenkgutscheine erwerben oder einlösen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserer >>> Preisliste.
  • Um Ihnen Wartezeiten zu ersparen, ist jede Behandlung nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.
  • Sind Sie bitte, wenn möglich, 5 Minuten vor Ihrem vereinbarten Termin in unserer Praxis, dies garantiert eine reibungslose Raumverteilung.
  • Termingerechte Behandlungen haben bei uns einen hohen Stellenwert, mitunter sind leichte Verzögerungen nicht auszuschließen. Länger als 10 Minuten brauchen Sie jedoch nicht bei uns zu warten.
  • Wir bitten Sie rechtzeitig, mindestens 24 Stunden vorher abzusagen.
  • Einfach vergessene Termine müssen wir Ihnen leider mit einer pauschalen Ausfallgebühr von 15,00 € in Rechnung stellen, da wir die vereinbarte Therapiezeit ausschließlich für Sie reserviert haben.
  • Es gibt ganz unterschiedliche Behandlungstechniken, sehr wohltuende und als angenehm empfundene, aber auch Techniken, die mit der Schmerzwahrnehmung arbeiten oder über der Schmerzgrenze liegen. In jedem Fall sprechen wir die Intensität unserer Techniken im Vorfeld mit Ihnen ab. Sie brauchen also keinerlei Ängste zu haben.
  • Pro Rezept zahlen Sie € 10,- plus 10% von den Behandlungskosten selbst. Diese Beiträge variieren je Krankenkasse und sind vom Gesetzgeber vorgegeben.
  • Im Einzelfall bedarf es sportlicher Bekleidung. Auf Bequemlichkeit sollten Sie achten. Auch geben wir bei entsprechenden Therapien konkrete Empfehlungen.
  • Für Ihre Behandlung benötigen Sie ein Badetuch oder Laken. Mit Ihrer Initiative unterstützen Sie unsere hygienischen und ökologischen Überlegungen.
  • Es gibt ganz unterschiedliche Behandlungstechniken, sehr wohltuende und als angenehm empfundene, aber auch Techniken, die mit der Schmerzwahrnehmung arbeiten oder über der Schmerzgrenze liegen. In jedem Fall sprechen wir die Intensität unserer Techniken im Vorfeld mit Ihnen ab. Sie brauchen also keinerlei Ängste zu haben.
  • Bei entsprechender ärztlicher Verordnung behandeln wir Sie selbstverständlich auch zu Hause.